Mein erster Blog Post

 

Hi Leute,

 

mein Name ist Oliver und ich bin der Bilderbastler.

 

Das ist mein erster Blog und ich weiß nicht ob ich das auch richtig mache. Falls es ein richtig überhaupt gibt.

 

Ich möchte euch über mich, meine Arbeit, über meine Pläne, die Zukunft und Vergangenheit, über die Gegenwart, über gelerntes, über meine Fehler, über Neues, Altes und viel mehr erzählen. Generell über Themen aus Photoshop, Fotografie und so.

 

Also, einige von euch kennen mich vielleicht schon. Ich bin selbstständiger Bildbearbeiter. Was das bedeutet erkläre ich weiter unten, aber zuerst mal ein paar Worte zu mir.

 

Vom Hobby zum Beruf oder doch eher eine Berufung?

Vor einigen Jahren, damals war ich noch auf verschiedenen Baustellen in Europa als Techniker unterwegs, habe ich ein neues Hobby gesucht. Etwas, das ich überall machen konnte und meine Aufmerksamkeit nicht ständig benötigte. Ein Haustier oder eine Sammlung kamen also schon mal nicht in Frage.  Es sollte etwas sein, das sich draußen abspielte und manchmal auch drinnen. Etwas mit Technik und Kreativität, vielleicht auch mit Werkzeug und Computer. Die Lösung war fotografieren und nachbearbeiten.

 

Ich war damals ohnehin gerne mit meiner kleinen Digicam in den Zoos Europas unterwegs und knippste halt ein bisschen herum. Wie es viele tun. Naja, ein bisschen wusste ich noch aus meinem jugendlichen Ausflug in die Fotografie.

Die Fotos waren trotzdem eher schlecht als recht und die Nachbearbeitung war nicht gerade meine Stärke. Also beschäftigte ich mich mit der Bildbearbeitung, zu dem Zeitpunkt noch mit dem Opensource Programm GIMP. Wie den meisten bekannt sein dürfte, bleibt aber ein schlechtes Bild meistens ein schlechtes Bild. Besonders, wenn man nicht gut bearbeiten kann.

Also die erste Spiegelreflexkamera gekauft und ein paar Bücher, Videos und Kurse später wurden meine Fotos auch besser. Irgendwann kam dann noch die Fotografieschule dazu. Besser werden sie jetzt immer noch, denn ich versuche immer mehr zu lernen.

 

Hier ein paar Fotos mit meiner Retusche aus den letzten Jahren. Mehr findet ihr in meinem Portfolio.

 

 

Foto: Bilderbastler

Model: Jacky Van Ink

MUA: Romana Virag

Foto: Werner Märker

Model: Wildcat

MUA: Romana Virag

Foto: Bilderbastler

Model: Sabine Hintermair

MUA: Romana Virag


 

Da ich doch eher der zurückhaltende Typ bin, habe ich vor einiger Zeit entschlossen, mich auf die Bildbearbeitung zu konzentrieren. So stehe ich weniger im Rampenlicht und kann das tun, das ich am besten kann, Photoshoppen.

Ich fotografiere immer noch gerne, jedoch sitze ich lieber am Rechner und mache aus schönen Bildern noch schönere. Aber mittlerweile mit Photoshop.

Seit Anfang des Jahres mache ich das hauptberuflich. Über das Warum und meine Gedanken dazu werde ich aber ein anderes Mal schreiben.

 

Wer's wissen will, und ich werde öfters mal danach gefragt, ich arbeite auf meinem guten alten Mac mit 27 Zoll und einem genauso großen BenQ Monitor. Die wichtigste Frage natürlich: Nikon (welche erfahrt ihr mal in einem eigenen Post.)

 

 

Und was mache ich als selbstständiger Bildbearbeiter?

Genau das, wonach es klingt. Ich bearbeite Bilder für andere.

Das kann jetzt natürlich alles Mögliche heißen. Hier ein paar Beispiele.

  • Es gibt einige Fotografen, die sich eher aufs Fotografieren konzentrieren wollen. Das kann verschiedene Gründe haben. Vielleicht sitzen sie nicht gerne am Computer, möglicherweise fehlt ihnen das nötige Wissen über digitale Bildbearbeitungen, oder sie haben einfach nicht die Zeit dafür. Da komme ich dann ins Spiel. Und nach einer gründlichen Absprache retuschiere ich ihre Fotos. Das können Portraits, oder auch Beauty- und Produktfotos sein, die in Zeitschriften, Magazinen, Katalogen, Online Shops oder sonst wo veröffentlicht werden.
  • Wir kennen alle Fotos aus der Werbung, die in der Realität so nicht existieren können oder die zu perfekt sind, um wahr zu sein. Solche Bilder werden oft von Bildbearbeitern erstellt. Einer davon wäre dann ich.
  • Viele von uns haben sehr alte, beschädigte Fotos auf dem Dachboden oder im Keller herumliegen. Diese vermodern oft in Kisten oder Schachteln und geraten in Vergessenheit. Diese restauriere oder repariere ich auch gerne mal, damit sie wieder präsentiert werden können. 
  • Wenn jemand selbst ein Bild gemacht hat und nicht ganz zufrieden damit ist, kann ich ihm oder ihr wahrscheinlich helfen.
  • Manchmal kommen auch junge Firmen zu mir und lassen sich zum Thema Fotos beraten. Wo sollte welches Bild sein, welche Fotos werden benötigt, wie sollen die Daten aussehen? So ersparen sie sich unnötige Kosten und Arbeit.

 

 

 

Ich versuche auch wöchentlich Videos auf YouTube zu veröffentlichen. Dabei handelt es sich meist um kurze Tutorials zum Thema Photoshop oder Speed Art Videos. Letzteres sind Bildschirmaufnahmen von meinen Bearbeitungen nur schneller abgespielt - im Zeitraffer sozusagen.

Und zwischendurch teile ich meine Bilder gerne mal auf meiner Homepage und Social Media.

 

Jetzt aber genug von mir und mehr von euch.

Wer von euch hat ähnlich angefangen? Schreibt einen Kommentar dazu.

 

Um auf dem Laufenden zu bleiben, folgt mir einfach auf meinen Seiten.

Wenn ihr etwas wissen wollt oder etwas zu sagen habt, schreibt einen Kommentar oder schickt mir eine E-Mail.

 

Tschüss Tschau und bis bald

 

Oliver

Kommentar schreiben

Kommentare: 0